Domaine Mamarûta

Languedoc, Frankreich

Marc Castan heisst der Mann der Stunde. Ein ruhiger, zurückhaltender Mensch, der sich dem vin naturel verschrieben hat. Auf seinem Weingut findet man keine Chemie, weder im Anbau noch in der Vinifikation. Auch sonst geht er eigene Wege und keltert in einem der wärmsten Gebiete des Südens eher leichte und frische Weine.

Die Fitous waren die ersten AOC-Gebiete des Languedocs und sind Enklaven der Corbières. Wie angetönt, gibt es derer zwei und sie befinden sich ziemlich genau zwischen Narbonne und Perpignan. Das eine liegt fast direkt am Meer zu Beginn des Hügelzuges (Fitou Maritime) und das andere auf der gegenüberliegenden Seite im Landesinnern (Fitou les Hautes Terres). Steinige, karge Böden, wenig Niederschlag und viel Wind, das gibt Weine welche locker zwischen 14 und 15.5 Volumen Prozent Alkohol erreichen.

Marc Castan liest seine Trauben absichtlich früher um leichte, frische und fruchtige Weine zu erhalten. Da er aber weder Schwefel noch sonstige Zusatzstoffe verwendet, erhält man Weine, die sich anders verhalten und nebst den Beeren, auch animalische Duftnoten aufweisen.

Weine von Domaine Mamarûta