Zum Inhalt

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

Karim Vionnet

Beaujolais, Frankreich

«Le Capitaine» wie Karim Vionnet an den Naturweinmessen gerne gerufen wird, wurde in Lyon als Kind arabischer Eltern geboren. Nach einer Lehre als Bäcker folgte Karim seinem Herzen und kam zurück ins Weingebiet in dem er bei einer Adobptivfamilie aufgewachsen ist. Hier arbeitete er als Weinbergsarbeiter bei den Naturweinkoryphäen Guy Breton und Marcel Lapierre. Sie inspirierten ihn dazu seine eigenes Weingut in Villé Morgon zur gründen. MIttlerweilen bewirtschaftet er 5 ha Rebland, natürlich bioloigsch und ist aus der Naturweinsezne nicht mehr wegzudenken.Obwohl er als aufsteigender Stern gefeiert wird, gilt er nach wie vor als Geheimtipp. Seit kurzem ist seine Tocher Noemi mit im Betrieb und unterstütz ihren Vater.

Wer den Kapitän einmal live erlebt hat, wird seinen Humor, seine Fröhlichkeit und seine ungezwungene erfrischende Art in den Weinen von Krim Vionnet wiederfinden.

PS: «Le Capitaine» ist übrigens keine militärischer Titel, sonder kommt daher, dass er an einer Weinmesse bei welcher die Leute einfach nicht gehen wollte, diese lauthals, mit Witz und einer urgewaltigen Wehements aus dem Raum bugsierte.

Die Region

Das Beaujolais gehört zum Burgund, im Zentrum Frankreichs. Es ist das einzige Anbaugebiet, in dem nicht die Pinot-Noir-, sondern die Gamay-Rebe angebaut wird. Das Burgund wird meist mit Schwere verbunden, oder zumindest schwerem Wein. Die Gamay-Rebe bringt jedoch das Gegenteil hervor. Leichte, süffige Weine mit einer feinen fruchtigen Note. Was crazy ist, ist die Menge an Wein, die diese Region hervorbringt: Um die 170 Millionen Flaschen im Jahr, das ist mehr als das restliche Burgund insgesamt produziert. In der Umgebung von Beaujolais, zum Beispiel im herzigen Lyon, trinken die Einheimischen praktisch keinen anderen Wein. Warum auch, er ist spektakulär unspektakulär und dazu auch noch sehr preiswert. Beaujolais ist ein fruchtiger Wein, das liegt auch in der Art der Weinbearbeitung. Ein Teil der Trauben wird nämlich mittels Kohlensäuremaischung vergoren. Die Fruchtnote kommt am stärksten im Beaujolais Nouveau zur Geltung, dieser Wein hat sogar einen Feiertag! Jeweils am dritten Donnerstag im November wird Beaujolais gesoffen. Nein nein, natürlich wird ganz chic ein Gläschen degustiert.

Weine von Karim Vionnet