Trallala Weine ist der quere Wein-Webshop – kuratiert von neugierigen Weinliebhabern.
Wir lieben spannende Weine, egal ob elegante oder verrückte. Wichtig sind uns ein biodynamischer Anbau und eine naturbelassene Kellerarbeit frei von Zusatzstoffen.

Geschichte

Als ich zehn Jahre alt war, lernten sich Sascha, Marco und Martin beiläufig kennen.
Marco hatte damals gerade den “Pröpu” eröffnet, wo die Bestseller gemixte Drinks und Primitivo aus Apulien waren. Letzteren lieferte Sascha. Und Martin servierte zu dieser Zeit im ersten Sterne-Restaurant der Stadt Bern, wo Marco und Sascha zu den Gästen zählten.

Später, ich war gerade zwanzig, gründete Sascha seine eigene Weinhandlung urban und ich. Auch Martin war inzwischen im Weingeschäft – und seine Weinhandlung Weinkultur Bern gehörte ebenfalls zu Marcos Lieferantenkreis. Die Drei rückten näher zusammen und veranstalteten gemeinsam Formate wie Geschmackssachen (Delikatessenmarkt), Weinwerkstatt und Wein und Freunde.

Vor sechs Jahren lernte ich Sascha dann in der Bar der toten Tiere kennen. Er sollte den Wein liefern, kam aber erst vier Stunden nach Eröffnung – er war auf Winzerbesuch und hatte mich schlicht vergessen. Ich bin glücklicherweise nicht nachtragend. Den ersten Kontakt zu Marco hatte ich eher unbewusst, als er mich mit einem leicht zu hohen Weinpegel aus seinem Club, dem Bonsoir, rausschmiss.

Mit 24 übernahm ich das Tennis-Clubhaus im Neufeld. Ein Jahr später gründeten Sascha, Luxi Beck, Flo Eichenberger und ich bei einem Abendessen im Backbord das Tri Tra Trallala. Das Kapitel der Wein-Selbstbedienung mit hundert Naturweinen im Tennisclub war angebrochen. Einer der wunderbaren Abende im Neufeld: das Hochzeitsfest von Marco. Hier war mein erster bewusster Kontakt mit ihm. Wir sassen zusammen auf der Terrasse und tranken einen SENSATION 1997 von VINCENT COUCHE.

Zwei Jahre später, in einem sommerlichen Herbst, waren Sascha und ich in der Innenstadt unterwegs, dabei entdeckten wir Marco mit seiner Familie auf der Terrasse des Kung Fu Burgers. Wir haben über die Idee der ersten Naturweinbar in Bern gesprochen. Einige Wochen später, als ich nach meiner Arbeit noch einen Abstecher ins Gränni machte, lernte ich dann Martin kennen. Dort organisierten wunderbare Menschen eine Naturweindisco, Martin und Sascha schmissen neben anderen die Bar.

Im Januar 2019 machten wir den ersten Schritt zu Viert und eröffneten das Trallala für vier Monate im Neufeld. Im Angebot: 331 Weine, die über das ganze Lokal verteilt ausgestellt waren – und alle verkauft bzw. ausgetrunken wurden. Im Juli 2019 öffneten wir unsere Tore im Wyler und gründeten in diesem Zuge die Trallala GmbH. Im Wyler sind wir heute immer noch und bespielen die ehemalige Hallenbad-Beiz mit immer wechselnden Konzepten rund um Naturwein.

Remo, Jg. 1992